Kupferdreher Herztag im Rahmen der Herzwochen 2018

Die Herzwochen der Deutschen Herzstiftung machen auch in diesem Jahr wieder auf die Gesundheit unseres wichtigsten Organs aufmerksam. Im November finden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen zum Schwerpunktthema Vorhofflimmern statt. Das St. Josef-Krankenhaus in Essen-Kupferdreh, in welchem Dr. Jochheim als Chefarzt der Kardiologie tätig ist, veranstaltet im Rahmen der Herzwochen am 17. November von 10 bis 13 Uhr den Herztag. Mehrere Vorträge informieren über Ursachen und Diagnose von Vorhofflimmern, stellen Therapien und Behandlungsmöglichkeiten sowie deren Vorteile und Risiken vor. Die Veranstaltung ist kostenlos, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Sa., 17. Nov. 2018 ab 10 Uhr
Gemeindeheim St. Josef Kupferdreh, Heidbergweg 18 b (neben dem St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh)

10:00-10:10 Uhr | Begrüßung
Dr. Reinhard Jochheim, Chefarzt (Leitung und Moderation)
Annegret Dunkel, Repräsentantin Deutsche Herzstiftung

10:10-10:35 Uhr | Vorhofflimmern: häufigste Herzrhythmusstörung – Ursachen, Auslöser, Beschwerden
Dr. Dieter Wenzel, Oberarzt

10:35-11:00 | Vorhofflimmern: eine Hauptursache für den Schlaganfall – Wer braucht Gerinnungshemmer?
Dr. Peter Hübben, Oberarzt

11:00-11:25 Uhr | Alternative zu Gerinnungshemmern: Vorhofohrverschluss
Dr. Bassam Humaid, Oberarzt

Pause mit Imbiss

11:50-12:15 Uhr | Vorhofflimmern: Was können Medikamente erreichen? Was kann die Kardioversion?
Christos Kouinelis, Oberarzt

12:15-13:00 Uhr | Vorhofflimmern: Kathetereingriff als Therapie (Ablation) – Für welche Patienten? Mit welchen Erfolgen? Mit welchen Risiken?
Prof. Dr. Heinrich Wieneke, Direktor Contilia Herz- und Gefäßzentrum

13:00 Uhr Veranstaltungsende

Hier können Sie den Flyer der Veranstaltung mit Infos und Ansprechpartnern herunterladen.

Informationen zu unseren Praxisleistungen in der Kardiologie finden Sie hier und eine Übersicht unserer Zusammenarbeit mit den St. Josef-Krankenhaus in Essen-Kupferdreh können Sie hier anschauen.

(Bildquelle: Deutsche Herzstiftung)