Darmkrebsvorsorge lohnt sich

Darmkrebsvorsorge lohnt sich!

Die Felix Burda Stiftung hat den März zum Monat der Darmkrebsvorsorge ausgerufen, um auf die Wichtigkeit vorsorgender Untersuchungen aufmerksam zu machen. Darmkrebs ist die dritthäufigste Krebsart in Deutschland: Über 60.000 Menschen erkranken pro Jahr. Nehmen Sie daher die Vorsorgemöglichkeiten war, die Ihnen das gesetzliche Früherkennungsprogramm bietet.

Die Darmspiegelung ist als Untersuchungsmethode die wichtigste, um einen möglichen Darmkrebs frühzeitig zu erkennen. Je eher sie durchgeführt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Und die gute Nachricht: Die Untersuchung ist ungefährlich und schmerzlos. Als eine der wenigen Krebsformen kann die Vorstufe von Darmkrebs bei Entdeckung sogar direkt entfernt werden – damit kann eine Darmspiegelung eine Erkrankung verhindern.

Wir beraten Sie gern

Jochheim Medizin bietet seinen Patientinnen und Patienten alle anerkannten Vorsorgemöglichkeiten: Ein immunologischer Stuhltest ist ab 50 Jahren möglich, eine Vorsorge-Darmspiegelung ab 55 Jahren. Wir beraten Sie gerne umfassend, wie die gastroenterologischen Untersuchungen ablaufen und welche Erstattungsmöglichkeiten bei Ihrer Krankenkasse bestehen. Keine Sorge, unsere Verfahren werden schonend und schmerzfrei angewandt! Weitere Informationen dazu finden Sie hier, bei Fragen können Sie uns jederzeit gerne ansprechen.

Unsere Gastroenterologie
Telefon: 02324 977 949 0
Telefax: 02324 977 949 9
E-Mail: gastro@jochheim-medizin.de